Internationale Kommission zur vergleichenden Kirchengeschichte

Die CIHEC wurde 1952 als Unterorganisation des Internationalen Historikerverbandes gegründet. Sie besteht derzeit aus 31 nationalen Kommissionen.

Es ist das erklärte Ziel der CIHEC, die Kontakte und den Gedankenaustausch zwischen den Historiker verschiedener Länder, die sich mit der Geschichte des Christentums beschäftigen, zu erleichtern und zu intensivieren.
Das geschieht vor allem durch die Organisation von internationalen Tagungen. Die letzten Tagungen wurden in  Santiago de Compostela (2008), Lublin/Lwiw (2007) und Paris (2007) durchgeführt.

Auf  dem Internationalen Historikertag in Sydney in Australien im Juli 2005 hat die CIHEC drei Sektionen organisiert.